Doktorand/in SNF im Projekt "The role of schools in responding to child maltreatment: A collaborative approach to policy development in Switzerland and Vietnam"

Qualifizieren Sie sich für eine Karriere als Forscher/in im Kindesschutz und helfen Sie mit, Gewalt an Kindern zu vermeiden.
 

Ihre Aufgaben

  • Forschungstätigkeit in sämtlichen Phasen des vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) geförderten Projekts "The role of schools in detecting and responding to child maltreatment"
  • Erarbeiten der eigenen Dissertation (betreut an einer Schweizer Universität) auf Basis der im Projekt erhobenen Daten im Zeitraum von drei Jahren
  • Mitarbeit an der Veröffentlichung von Forschungsergebnissen (Konferenzbeiträge, wissenschaftliche Publikationen, Fachartikel)
  • Aktive Teilnahme an der Zusammenarbeit mit dem Forschungsteam der Hanoi University of Public Health in Vietnam

Ziel des auf drei Jahre angelegten Projekts ist es, die Rolle von Schulen auf Sekundarstufe bei der Erkennung von Kindesmisshandlung und -vernachlässigung zu untersuchen und Vorschläge für verbesserte Interventionsstrategien auszuarbeiten. Die Studie wird parallel an der ZHAW und an der Hanoi University of Public Health durchgeführt und binational koordiniert. Kurzaufenthalte der Forschungsteams im jeweils anderen Land sind vorgesehen. Teil des Untersuchungsdesigns sind eine umfassende repräsentative Schülerbefragung sowie Workshops mit Schulmitarbeitenden.

 

Ihr Profil

  • Masterabschluss (Note 5.0 oder höher) oder äquivalentes Diplom, vorzugsweise in Sozialer Arbeit, Psychologie, Sozialpädagogik, Soziologie, Medizin oder einer verwandten Disziplin
  • Sehr gute Kenntnisse in quantitativen Methoden empirischer Sozialforschung
  • Idealerweise Erfahrung mit Statistikprogrammen (R, SPSS) oder Bereitschaft, sich in kurzer Zeit einzuarbeiten
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, in Wort und Schrift
  • Zuverlässige und engagierte Persönlichkeit, hohes Mass an Eigenverantwortung und Organisationstalent, Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Interesse, sich längerfristig in der Kindesschutzforschung zu profilieren
  • Bewerber/innen mit Masterabschluss in Sozialer Arbeit müssen sich ggf. nachträglich zur Aufnahme in ein Promotionsprogramm einer anderen Disziplin qualifizieren (Erwerb von ECTS-Credits)

Dafür stehen wir

Die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist mit über 14'000 Studierenden und rund 3'400 Mitarbeitenden eine der grössten Mehrsparten-Fachhochschulen der Schweiz. 

Das Departement Soziale Arbeit ist eines der acht Departemente der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften und gehört zu den führenden Schweizer Bildungsinstitutionen in Sozialer Arbeit. Das Institut für Kindheit, Jugend und Familie, angesiedelt am Standort Zürich im Campus Toni-Areal, ist eines von vier Instituten. Neben der Lehre ist es auch in der Weiterbildung sowie Forschung tätig und bietet Dienstleistungen an.

Bitte beachten Sie, dass wir ausschliesslich nur Online-Bewerbungen über den grünen Button "jetzt online bewerben" berücksichtigen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 4. März 2022.

 

Das dürfen Sie erwarten

Wir bieten hochschulgerechte Arbeits- und Anstellungsbedingungen und fördern aktiv die Personalentwicklung unserer Mitarbeitenden und Führungspersonen. Eine detaillierte Beschreibung der Vorteile finden Sie auf der Seite «Arbeiten an der ZHAW». Hier die wichtigsten Eckpunkte:

Ihr Kontakt

Prof. Dr. David Lätsch
Studienleiter
+41 (0) 58 934 85 21
david.laetsch@zhaw.ch

Tanja Bucher
Recruiting Manager
tanja.bucher@zhaw.ch

Mehr lesen

Jetzt online bewerben

Zugang für Personalberatung

 

 

Post date:
16.02.2022

Location:
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Author:
Prof. Dr. David Lätsch

Online until:
-

Downloads:
-

Zurück zur Übersicht

Alle Stellenausschreibungen

^